Gewerblich genutzte Fahrzeuge machen einen Großteil der Wagen auf unseren Straßen aus, viele davon in Firmenflotten.

Zukunftsgerichtetes Fuhrparkmanagement

Der Markt wird immer heterogener und wird von unterschiedlichsten Anbietern bedient, weshalb eine neutrale Beratung von Vorteil ist. Bei neutralen Anbietern stehen lediglich die Anforderungen des Kunden an seinen Fuhrpark beziehungsweise immer mehr auch an seine gesamte Mobilität im Mittelpunkt.

Dabei haben die VMF-Gesellschaften die längste Erfahrung im Full-Service-Leasing und Fuhrparkmanagement, denn sie haben den Markt als erste Anbieter maßgeblich geprägt. Sie stellen besonders die Wirtschaftlichkeit und damit auch den ökologischen Aspekt in den Vordergrund, analysieren die gesamten direkten und indirekten Prozesse des Fuhrparks, beraten bei der Gestaltung der Car-Policy und der Mobilität, sodass für den Kunden so die besten TCO-Ergebnisse erzielt werden.

SUVs, Sportwagen und Image

Ob es sich jetzt um den von der Firma gestellten Dienstwagen oder ein auf das eigene Gewerbe angemeldetes Leasingfahrzeug handelt – ein beachtlicher Teil der SUVs und Sportwagen fährt mit gewerblicher Zulassung über deutsche Straßen. Teils über 70 Prozent beträgt der Anteil an gewerblichen Zulassungen bei den Offroadern. Bei Sportwagen sehen die Zahlen ähnlich aus. Kein Wunder, schließlich ist der Firmenwagen die Visitenkarte der Firma. Und wie lässt sich ein erfolgreiches Unternehmen besser repräsentieren als mit einem hochwertigen und absolut im Trend liegenden SUV oder Sportwagen?!

Entwicklungen im Fuhrparksektor

Fahrzeugleasing wird weiterhin den weit größten Anteil im Vergleich zu anderen Finanzierungsmöglichkeiten ausmachen. Der Dienstwagen ist nach wie vor ein starkes Motivationsinstrument, um Mitarbeiter zu binden oder junge Fachkräfte zu gewinnen.

Dabei wird die Kosten- und Einkaufssituation des Fuhrparks weiterhin ein sensibles Thema bleiben. So ist dabei die markenneutrale Vorgehensweise, die alle Marken und Möglichkeiten abdeckt, besonders zielführend. Alternative Antriebe wie insbesondere Elektromobilität werden sich weiter sehr schwertun, solange es hohe Einschränkungen in der Reichweite gibt und wirtschaftliche Vorteile wie bisher in den meisten Fällen nicht  zu erzielen sind.

Das Thema Telematik in Verbindung mit einer optimierten Steuerungsfähigkeit des Fuhrparks ist zwar ein spannendes Thema, birgt allerdings auch datenschutzrechtlich große Herausforderungen. Es bleibt abzuwarten, inwieweit sich Carsharing auch in kleineren und mittleren Flotten – gepaart mit öffentlichen Verkehrsmitteln – durchsetzen wird. Wir werden als VMF die Fuhrparkmanager auf jeden Fall immer wieder mit Tipps und Beratung unterstützen und qualitativen Weitblick beweisen.